Google

DIE IDEE

Rechenzentrumspreis IT CASE

April 11

DEUTSCHER RECHENZENTRUMSPREIS DIE INNOVATIVE IT-CASE-KÜHLUNG WURDE MIT DEM 3. PLATZ AUSGEZEICHNET In Frankfurt wurde am Mittwoch der Deutsche Rechenzentrumspreis 2014 verliehen. Damit wurde das Kühlungssystem für Rechenzentren mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Im Rahmen einer großen Abendgala vergibt die Organisation „Future Thinking“ den Deutschen Rechenzentrumspreis jährlich an besonders visionäre Innovationen, die maßgeblich zur Energieeffizienz in Rechenzentren beitragen. Denn vielen ist nicht bewusst, dass Rechenzentren sehr energieintensive Gebäude sind und rund 41 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs allein durch deren Kühlung entsteht. Mit der doppelt freien Kühlung des „IT Case“ entwickelte Jürgen Loose ein System, das bis zu 90 Prozent an Energie einspart. Dabei geht es nicht nur um Kosteneinsparungen, sondern auch um […]

Erfahren Sie mehr!

ISH 2015 Frankfurt

Januar 19

Erfahren Sie mehr!

POWERBUILDING MÜNCHEN

September 5

http://www.powerbuilding.eu/media/Programm_MUC_2014_web.pdf

Erfahren Sie mehr!

IT-Case 3. Gewinner deutscher Rechenzentrumspreis 2014

März 26

DEUTSCHER RECHENZENTRUMSPREIS 2014 DIE INNOVATIVE IT-CASE-KÜHLUNG WURDE MIT DEM 3. PLATZ AUSGEZEICHNET In Frankfurt wurde am Mittwoch der Deutsche Rechenzentrumspreis 2014 verliehen. Damit wurde das Kühlungssystem für Rechenzentren mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Im Rahmen einer großen Abendgala vergibt die Organisation „Future Thinking“ den Deutschen Rechenzentrumspreis jährlich an besonders visionäre Innovationen, die maßgeblich zur Energieeffizienz in Rechenzentren beitragen. Denn vielen ist nicht bewusst, dass Rechenzentren sehr energieintensive Gebäude sind und rund 41 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs allein durch deren Kühlung entsteht. Mit der doppelt freien Kühlung des „IT Case“ entwickelte Jürgen Loose ein System, das bis zu 90 Prozent an Energie einspart. Dabei geht es nicht nur um Kosteneinsparungen, sondern auch […]

Erfahren Sie mehr!

IT-CASE in der CCI

März 21

CCI Artikel über die Innovation doppelt freie Kühlung im RZ Energie zu senken und Energie rückzugewinnen haben bei der Kühlung von Rechenzentren oberste Priorität. Ein Rechenzentrum hat die Besonderheit, dass der Serverraum durch den Wärmeanfall der Server ganzjährig gekühlt werden muss. Die freie Kühlung, ob direkt oder indirekt, spielt dabei eine große Rolle. Allerdings verändern sich die Randbedingungen für den Betrieb im Laufe eines Jahrs, was eine Optimierung der Anlagentechnik erschwert. Im folgenden Beitrag werden die Betriebsfälle aufgezeigt, die für ein mit Personen besetztes Rechenzentrum im Laufe eines Jahrs bei doppelter freier Kühlung vorkommen. Wie für all diese Randbedingungen ein Gerät optimiert werden kann, zeigt der folgende Beitrag. Huber-Ranner-CCI-Artikel

Erfahren Sie mehr!

Mehrfach modulares Inroom Cooling mit IT-Case

März 21

Mehrfach modulares Inroom Cooling mit IT-Case Autor / Redakteur: Jürgen Loose / Jürgen Sprenzinger Bei „IT-Case 3“ handelt es sich um ein energiesparendes, modulares, redundantes und komplettes „Inroom Cooling-System“. Es wurde von der Firma Huber & Ranner aus Pocking sowie von Erfinder Jürgen Loose gemeinsam entwickelt und für den Deutschen Rechenzentrumspreis 2014 vorgeschlagen. Loose stellt es hier vor. Bei „IT Case 3“ handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Vorgängermodells „IT Case 2“. Schon dieses brachte nachweislich Einsparungen bis zu 90 Prozent an Strom. Die Grundidee dabei ist, dieses System mehrfach modular zu nutzen, wobei kein Doppelboden mehr erforderlich ist. Ein großes Modul stellt dabei einen Brandabschnitt dar. Es enthält […]

Erfahren Sie mehr!

IT GOES GREEN

März 20

Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) ist die Basis für ein globales klima- und ressourcenschonendes Wirtschaftswachstum. Analysen der OECD haben gezeigt, dass sich derzeitige Initiativen im Wesentlichen auf die direkten Effekte der IKT beziehen. Durch den indirekten Einsatz von IKT können jedoch noch größere Potentiale für den Klima- und Ressourcenschutz gehoben werden. “IT goes green” – Förderschwerpunkt im Umweltinnovationsprogramm des Bundesumweltministeriums Der IKT Sektor war nach einer Studie1 im Jahr 2005 für rund 216 Terawattstunden (TWh) oder 8% des Gesamtstromverbrauchs der Europäischen Union (EU) verantwortlich. Dies entspricht 93 Millionen Tonnen CO2 Äquivalenten. In Deutschland wurden im Jahr 2007 ca. 23 Mio. Tonnen CO2 durch die IKT Branche verursacht, dies entspricht 2 % […]

Erfahren Sie mehr!

Neue Kühltechniken im Rechenzentrum

März 20

Vor einigen Jahren betrug die Wärmelast in einem Rechenzentrum 1 kW bis 1,5 kW pro Rack. Im Rechenzentrum von BT (Germany) in Frankfurt am Main, das im Mai 2012 offiziell in Betrieb geht, sind dagegen 7 kWh pro Rack die Norm und mehr als 10 kW/Rack möglich. Um einen PUE-Wert (Power Usage Efficiency) von unter 1,3 zu erreichen, setzt BT in Frankfurt auf ein Mischkonzept: Beträgt die Außentemperatur unter 16 Grad, wird ausschließlich mit Außenluft gekühlt – ohne Einsatz von Kältemaschinen. Im Temperaturbereich zwischen 16 bis 22 Grad werden sowohl Kältemaschinen als auch Außenluftkühlung verwendet. Erst bei Temperaturen von mehr als 22 Grad kommt ausschließlich die mechanische Kühlung zum Zuge. […]

Erfahren Sie mehr!

Klimatisierung des Rechenzentrums

März 18

Um die Zusammenhänge für die effiziente Klimatisierung eines Rechenzentrums zu optimieren, ist es sinnvoll, die gesamte Anlagentechnik und deren Parameter, einschließlich IT-Geräte, ganzheitlich zu betrachten, wie Prozessoren mit geringerer Wärmelast, Prozessoren, die auch bei höheren Temperaturen sicher funktionieren, die Luftströmung im Rechnerschrank und im Rechnerraum, die Raumdichtheit, die Kälteerzeugung und die Klimageräte. Eine ganzheitliche Betrachtung ist erfolgreich, wenn jeder einzelne Teilbereich auch für sich selbst optimiert wird. Dazu gehört unter anderem das Klimagerät als Herzstück der effizienten Klimatisierung von Rechenzentren. Für ein Bauvorhaben des Staatlichen Bauamts 1 in München wurde mit diesem Ansatz ein neuartiges und effizientes Klimagerät entwickelt, das für ein kleines Rechenzentrum mit einer maximalen Kühllast von 32 […]

Erfahren Sie mehr!

AUSZEICHNUNGEN PREISE

März 18

Bundespreis 2012 Der Bundespreis zeichnet hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk 2012 aus. So wurden herausragende Investitionsgüter aus Handwerks- und Industriebetrieben im In- und Ausland auf der Internationalen Handwerksmesse 2012 mit dem Bundespreis prämiert. Worum geht es beim Bundespreis 2012? Wie setzt man Akzente in einem Umfeld zunehmender Konkurrenz von kostengünstigen Anbietern im In- und Ausland? Einfallsreichtum und überraschende Lösungen sind in Handwerk und Industrie gefragt, wenn es darum geht, sich im globalen Wettbewerb durchzusetzen. Die innovativen Lösungen müssen in einem Handwerks- oder Industriebetrieb entwickelt, produziert und auf der Internationalen Handwerksmesse ausgestellt werden. Alljährlich ausgeschrieben vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie soll der Preis dazu beitragen, Innovationen und Technologietransfer im […]

Erfahren Sie mehr!